Kahn glaubt an WM-Teilnahme von Neuer

25.04.2018 -

Der ehemalige Kapitän der deutschen Fußballnationalmannschaft und Welttorhüter Oliver Kahn glaubt an einen Einsatz von Manuel Neuer bei der Weltmeisterschaft im Juni und Juli. Schafft es der 32-Jährige bis zum Turnierstart fit zu werden, sollte er laut Kahn zum Aufgebot zählen. Er hebt jedoch hervor, dass Neuer zunächst in den Spielrhythmus kommen muss und dementsprechend das Tor in den Vorbereitungsspielen gegen Österreich und Saudi-Arabien hüten sollte.

Hinter dem Fitnesszustand des Bayern-Keepers steht jedoch ein großes Fragezeichen. Während er das Mannschaftstraining des deutschen Meisters bereits aufnahm, zirkulieren unterschiedliche Gerüchte über die tatsächliche Verfassung des Gelsenkircheners durch die Medien. Eine Rückkehr auf den Platz könnte daher noch ein wenig auf sich warten lassen, war seine Mittelfußverletzung doch mit einem langwierigen Heilungsprozess verbunden. Eine vollständige Heilung ist vor allem deshalb wichtig, da Neuer bei einer voreiligen Belastung seine Karriere aufs Spiel setzen würde.

Ein Vorteil Neuers ist, dass die Entscheidung um die deutsche Meisterschaft schon gefallen ist und mit dem Pokalfinale lediglich ein wichtiges Spiel in unmittelbarer Zukunft ansteht. Dennoch gilt, wie Kahn betont, dass die Belastung bei einer Weltmeisterschaft, insbesondere nach einer derart schweren Verletzung, nicht zu unterschätzen ist.