Löw nominiert vorläufigen EM-Kader am 17. Mai

06.05.2016 -

Bayern München steht am 28. Mai nicht im Endspiel um die Champions League. Bundestrainer Joachim Löw hätte den Bayern den Gewinn des Pokals sicher gegönnt, doch die von ihm trainierte Nationalmannschaft profitiert vom vorzeitigen Aus der Münchner. Denn zwei Tage nach dem DFB-Pokalendspiel zwischen Bayern München und Borussia Dortmund beginnt am 23. Mai mit einem Trainingslager in der Schweiz die Vorbereitung auf die EM. Die Nationalmannschaft ist bis zum 3. Juni in Ascona.

Durch das Ausscheiden im Halbfinale stehen Löw nunmehr wichtige Nationalspieler für die Vorbereitung zeitig zur Verfügung. Einzig Toni Kroos, der als Spieler von Real Madrid am Endspiel der Champions League teilnehmen wird, fehlt zu Beginn der Vorbereitungen.

Am 17. Mai will der Nationaltrainer in der Französischen Botschaft in Berlin den vorläufigen EM-Kader mit etwa 27 Spielern benennen.

Die engültige Nominierung des Kaders mit 23 Spielern erfolgt am 30. Mai.