EM-Achtelfinale vollständig

23.06.2016 -

Nach den 1:0-Siegen von Irland gegen Italien und Belgien gegen Schweden zum Abschluss der Vorrunde stehen die Achtelfinal-Teilnehmer der EURO 2016 endgültig fest. Zu den großen Verlierern gehören dabei fraglos Albanien und die Türkei, die nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses nicht zu den vier besten Gruppendritten gehören und somit die Heimreise antreten müssen. Ebenso enttäuscht hat das in der Qualifikation noch so stark auftretende Österreich. Mit nur einem erzielten Tor und nach insgesamt ernüchternden Vorstellungen ist für das Team von Marcel Koller bereits vor der ersten K.o.-Runde Schluss.

Das ganze große Highlight unter den Achtelfinals ist zweifellos das Aufeinandertreffen von Titelverteidiger Spanien und Italien. Als Wiederauflage des EM-Finals von 2012 steht die Partie zudem in einem ganz besonderen Licht.

Auffällig zudem: Mit England, Wales, Nordirland und Irland haben es gleiche alle Teams von der Insel in die erste K.o.-Runde geschafft und damit einen Rekord aufstellt. Da Wales und Nordirland im direkten Duell aufeinandertreffen, ist ein kollektiver Viertelfinaleinzug allerdings ausgeschlossen.

Während die Schweiz mit Polen auf ein ähnlich stark einzuschätzendes Team trifft, geht Weltmeister Deutschland gegen die Slowakei als klarer Favorit in die Partie. Im Viertelfinale käme es dann aber für das Löw-Team in jedem Falle knüppeldick. Gegner wäre schließlich entweder Spanien oder Italien.

Nach den ersten Ruhetagen wird die EM mit den ersten Achtelfinals am Samstag also noch einmal gehörig an Brisanz zulegen.