Deutschland trifft in der Vorrunde auf Mexiko, Schweden und Südkorea

01.12.2017 -

Die Auslosung der Gruppen für die WM 2018 in Russland fand am 01.12.2017 statt. Die deutsche Fußball Nationalmannschaft trifft in der Gruppe F auf Mexiko,Schweden und Südkorea. Nach einschlägigen Expertenmeinungen hat Deutschland eine durchaus gute Gruppe erwischt. Die Deutschen gehen zwar als klarer Favorit in die Gruppenspiele, dennoch sind die Gegner nicht zu unterschätzen. Das erste Spiel der deutschen Nationalmannschaft findet am 17.06.18 in Luschniki gegen Mexiko statt. Die Mexikaner konnten sich überzeugend in der südamerikanischen Qualifikation durchsetzen und verfügen über viel individuelle Qualität. Mit Chicarito Hernandez trifft die deutsche Abwehr auf einen Stürmer von internationaler Klasse. Hernandez konnte bereits auf höchstem Niveau in der Champions League spielen und verfügt über Erfahrungen in der Bundesliga durch seine Zeit bei Bayer 04 Leverkusen. Das nächste Gruppenspiel bestreitet das DFB-Team am 23.06.18 in Sotschi gegen Schweden. Dieses Spiel verspricht eine torreiche Begegnung zu werden, wenn man auf das spektakuläre 4-4 in einem Qualifikationsspiel zurückblickt. Schweden könnte zudem für diese WM in Russland auch Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic für einen Einsatz in der Nationalmannschaft reaktivieren. Zum Abschuss der Gruppe F trifft das DFB-Team 27.06.18 in Kasan auf Südkorea. Die Südkoreaner spielten eine schwache Qualifikationsrunde und landeten nur in Lostopf Nummer 4. Der deutsche Trainer Uli Stielike musste seinen Trainerposten daraufhin im Sommer räumen. Dennoch ist Südkorea ein starker Gegner, der über international erfahrene Spieler wie den früheren Hamburger Heung Min Son.

Der Gastgeber Russland eröffnet traditionsgemäß die WM und spielt im ersten Spiel gegen Saudi Arabien. Die Russen gehen als klarer Favorit in die Begegnung und werden einen Sieg zum Auftakt anpeilen. Neben Russland gilt Uruguay in dieser Gruppe als heißer Kandidat für das Achtelfinale. Ägypten hingegen werden nur Außenseiterchancen eingeräumt.

Eine sehr interessante Konstellation ergibt sich in der Gruppe B. Hier trifft Europameister Portugal unter anderem auf den Erzrivalen aus Spanien. Diese beiden Nationen werden sich auch mit hoher Wahrscheinlichkeit für die nächste Runde qualifizieren können. Marokko und der Iran komplettieren diese Gruppe.

Die Nationalmannschaft von Frankreich spielt als EM Zweiter in der Gruppe C und wird als klarer Sieger der Gruppe gehandelt. Um Top Star Antoine Griezmann haben sich die Franzosen bei dieser WM hohe Ziele gesetzt. Die Enttäuschung über den zweiten Platz bei der EM im eigenen Land scheint überwunden und gibt zusätzliche Motivation. Um den zweiten Platz in dieser Gruppe kämpfen Dänemark, Peru und Australien.

In der Gruppe D gelten Argentinien und Kroatien als Favoriten für das Weiterkommen ins Achtelfinale. Aber auch das Überraschungsteam aus Island ist nicht zu unterschätzen. Als viertes Team in dieser Gruppe tritt Nigeria an.

In der Gruppe E spielt Brasilien mit Weltstar Neymar um Wiedergutmachung für das enttäuschende Abschneiden bei der WM 2014 im eigenen Land. Hierbei treffen die Südamerikaner auf die Schweiz, Serbien und Costa Rica. Alles andere als die sichere Qualifikation für das Achtelfinale wäre eine große Überraschung.

In der Gruppe G werden sich England und Belgien um den Gruppensieg streiten. Beide Nationen starten mit großen Erwartungen in dieses Turnier. Besonders England scheint zu alter Stärke zurückgefunden zu haben. Tunesin und Panama werden aller Voraussicht nach nicht über die Stärke verfügen, um diese beiden Mannschaften in Bedrängnis zu bringen.

In der Gruppe H spielen Polen, Kolumbien, Senegal und Japan. Diese Gruppe H gilt als die spannendsten im ganzen Turnier. Eine leichte Favoritenrolle nimmt hierbei dennoch Polen ein. Um Top Stürmer Robert Lewandowski peilen die Polen das Weiterkommen ins Achtelfinale an. Zwischen den anderen drei Nationen wird es auf Kleinigkeiten und die Tagesform ankommen. Eine genaue Prognose ist hier nur schwer abzugeben.